Rollkunstlauf

Hochklassiger Rollschuhsport in Einbeck

RSV richtete Landesmeisterschaften aus | Viele Podestplatzierungen für heimische Sportler

Über ihre gute Leistungen bei den Landesmeisterschaften freuten sich die Sportler des RSV Einbeck.

Einbeck. Kürzlich richtete der RSV Einbeck die niedersächsischen Landesmeisterschaften im Rollkunstlaufen aus. In der Sporthalle am Hubeweg wurde den Zuschauern trotz hochsommerlicher Temperaturen drei Tage lang Rollkunstlauf auf hohem Niveau geboten. Mit dabei waren auch einige Sportler vom RSV Einbeck.

Seinen ersten Start in der Meisterklasse Herren Pflicht bestritt Julius Jurkutat. Er hatte trotz der Einschränkungen durch die Pandemie den Sprung in die A-Schiene geschafft und belegte durch seine guten Schlingenparagrafen den ersten Platz. Julie Kretzschmar überzeugte bei den Junioren Damen im Pflichtlaufen und sicherte sich ebenfalls den ersten Rang. Im Solotanz erreichte sie hinter ihrer international erfahrenen Konkurrentin aus Wolfsburg den zweiten Platz.

Erfolgreich war das Wochenende auch für Emma Drews. Während sie bei den Jugend Damen Solotanz ihre Konkurrenz klar dominierte, lieferte sie sich im Pflichtlaufen ein spannendes Rennen. Dieses entschied sie zu ihren Gunsten, so dass sie in beiden Disziplinen ersten Rang erzielte. Klare Entscheidungen waren auch bei Charlotte Thölke zu erkennen. Sie zeigte einen ausdrucksstarken Kürtanz und sicherte sich bei den Schülern A Mädchen Solotanz deutlich den ersten Platz. Im Pflichtlaufen belegte sie den zweiten Rang. Im gleichen Wettbewerb startete auch Larissa Nitschke. Sie wurde im Pflichtlaufen direkt hinter Charlotte auf den dritten Rang eingestuft, während sie sich im Solotanz mit einem guten Kürtanz Platz 4 erlief. Ebenfalls bei den Schülern A Mädchen Solotanz zeigte Frauke Krawietz ihr Können und belegte nach starken Pflichttänzen den sechsten Rang. Zudem konnte sie im Wettbewerb Nachwuchsklasse Mädchen Pflicht Platz 2 erreichen.

Helena Fialka vertrat den RSV Einbeck in der Kategorie Schüler B Mädchen. Im Solotanz bot sie dem Wertungsgericht einen starken Kürtanz, für den sie mit dem vierten Rang belohnt wurde. Im Pflichtlaufen konnte sie ihre Leistung im Vergleich zum letzten Wettbewerb verbessern und belegte den zweiten Platz. Außerdem startete sie im Kürwettbewerb der Kunstläufer Mädchen, den sie in einer knappen Entscheidung mit Punktgleichstand zur Vorplatzierten mit dem fünften Platz beendete. Über gute Platzierungen freute sich auch Lea Sophie Heinrich. Sowohl im Wettbewerb Nachwuchsklasse Solotanz als auch im Pflichtlaufen bei den Kunstläufern Mädchen sicherte sie sich den ersten Rang. Den Kürwettbewerb beendete sie auf dem fünften Platz.

Neben den Einzelläufern zeigten auch die beiden Formationen ihre Programme. Das »Dream Team« verteidigte souverän seinen Landesmeistertitel und auch das »Junioren Dream Team« gewann in seinem Wettbewerb die Goldmedaille. Für den RSV Einbeck dabei waren im »Dream Team« Amelie Köhler, Bonnie Busch, Charlotte Thölke, Emma Drews, Julie Kretzschmar, Kimberley Mohns, Laura Much, Merle Werner und Saskia Thölke sowie im »Junioren Dream Team« Bonnie Busch, Charlotte Thölke, Clara Emilia Erdner, Emma Drews, Frauke Krawietz, Helena Fialka, Julie Kretzschmar, Lara Böker, Larissa Nitschke und Lea Sophie Heinrich. Dieser Wettbewerb stellte die Generalprobe für die Mitte Juli anstehenden Europameisterschaften im Formationslaufen in Italien dar.
Der RSV Einbeck bedankt sich bei der Sparkasse Einbeck für die finanzielle Unterstützung, beim Fruchthof Northeim für die Sachspenden, die dem Büfett zugutekamen, sowie bei allen Helfern.oh

Lokalsport

NHC-Kantersieg in Einbeck

Bittere Pleite in den Schlussekunden