Kartslalom

Joshua Kirkby erreicht dritten Platz

Bundesendlauf im Kartslalom ausgetragen / 16/100 Sekunden fehlen zum Sieg

Der ADAC Kartslalom-Cup-Bundesendlauf der Jugendlichen fand kürzlich auf dem Trainingsgelände in Emsen bei Lüneburg statt. Das Gelände bot eine schöne Kulisse, von einem Hügel hatte man einen guten Überblick über das ganze Gelände und konnte sogar die verschiedenen Sicherheitstrainings live beobachten.

Delligsen. 255 Fahrer aus 17 ADAC-Regionalclubs nahmen, eingeteilt in  fünf Altersklassen, an der Veranstaltung teil. Am Rande des Parcours fieberten die Zuschauer mit ihren Schützlingen mit und jubelten ihnen zu.

Joshua Kirkby vom MSC Delligsen im ADAC ging für Niedersachsen/Sachsen-Anhalt in der Klasse 2 (Jahrgang 98/99) an den Start. Für die Mannschaft starteten in gleicher Klasse außerdem Patrick Kutz vom KCL Luthe im ADAC und Marc Kobbe vom MSC der Polizei Braunschweig im ADAC. Gefahren wurde ein vorgegebener Parcours aus Pylonen. Dieser beinhaltete verschiedene Figuren wie Kreisel, Brezel oder Regenschirm.

Für jeden umgefahrene oder aus der Markierung geschobene Pylone gab es zwei Strafsekunden. Wurde eine Aufgabe falsch gefahren, galt dies als Torfehler und kostete zehn Strafsekunden. Dem Training folgten zwei Wertungsläufe.

Joshua startete hoch konzentriert als 42. von 51 Fahrern zu seinem Trainingslauf und fuhr eine Zeit von 37,33 Sekunden mit drei Pylonen-Fehlern. Bei seinem ersten Wertungslauf  erreichte er eine Zeit von 37,70 Sekunden und blieb fehlerfrei. Im zweiten Lauf verbesserte er sich auf 36,83 Sekunden. In der Addition bedeutete dies eine Zeit von 1:14,53 Minuten. Zum ersten Platz fehlten ihm somit lediglich 16/100 Sekunden.

Der Sieger Daniel Kattenbach aus Hessen-Thüringen bewältigte den Parcours in 1:14,37 Minuten, der Zweitplatzierte Tim Schmidt aus Nordbaden kam auf 1:14,38 Minuten. Kirkby freute sich riesig, es auf das Treppchen geschafft zu haben. Höhepunkt war die Siegerehrung, die mit einem Lichtspektakel auf der großen Bühne gefeiert wurde: Der Elfjährige wurde auf den Schultern der Fans nach vorne getragen. Großes Lob gab es für die Organisatoren vom ADAC Hansa, die Veranstaltung verlief reibungslos.

Am kommenden Wochenende, 16. und 17. Oktober, findet die Deutsche Meisterschaft der Deutschen Motor-Sport-Jugend in Hagen statt. Das Ziel des Dasselaners ist es diesmal, ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.oh