Leichtathletik Hammerwurf

Schwierige Saison für die Hammerwerfer des ESV

Einbeck. Das Wettkampfjahr 2020 stand für die Hammerwerfer des Einbecker Sportvereins, wie in allen anderen Sportarten auch, im Zeichen von Corona. Im Winter fanden noch die Norddeutschen Meisterschaften in Berlin statt, bei denen Lara Hundertmark (Foto) auf Platz 1 landete. Ihr Bruder Lennart Hundertmark wurde Zweiter in seiner Altersklasse, und Ricardo Winkelvoss, der eine Altersklasse höher starten musste, erreichte einen hervorragenden vierten Rang.

In Neubrandenburg fanden auch noch die deutschen Winterwurfmeisterschaften statt. Bei äußerst widrigen Umständen mit Temperaturen um den Gefrierpunkt und strömendem Regen wurde Lara Hundertmark in ihrem ersten Jahr in der Altersklasse U18 Vierte. Danach kam der Lockdown, und sämtliche Sportanlagen wurden geschlossen. Normales Training war nicht mehr möglich, alle weiteren Wettkämpfe wurden abgesagt. Die Werfer haben sich, so gut es ging, mit teilweise abenteuerlichen Maßnahmen fit gehalten. Ab Mitte Mai war endlich wieder ein gewohntes Training möglich, es fanden aber weiterhin keine Wettkämpfe statt.

Erst im August wurde eine späte Saison mit den deutschen Jugendmeisterschaften in Heilbronn gestartet. Die Meisterschaften fanden unter strengen Auflagen statt, unter anderem ohne Siegerehrung und einem Verlassen des Stadions nach Wettkampfende. Lara konnte sich hier mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 63,00 Metern die Bronzemedaille sichern. Raphael Winkelvoss, der erst zwei Wochen vor der Deutschen Meisterschaft aufgrund einer langwierigen Verletzungspause seine ersten Würfe absolvieren konnte, sicherte sich ebenfalls die Bronzemedaille in der Altersklasse U20.

Im September ging es zu den Landesmeisterschaften in Hannover und Oldenburg, auch hier mit besonderen Bedingungen. In Hannover erkämpfte sich Ricardo Winkelvoss mit hervorragenden 50,97 Metern seinen ersten Landesmeistertitel, Lennart wurde in seiner Altersklasse Dritter. Lara konnte sich in Oldenburg ebenfalls den Titel sichern. Danach war die Wettkampfsaison 2020 auch schon wieder beendet. Die Sportler hoffen nun, dass sich 2021 die ­Voraussetzungen für ein halbwegs normales Wettkampfjahr verbessern werden.oh

Lokalsport

28 erfolgreiche Erstbewerber

Wird die Unterbauregelung abgeschafft?