Fußball Kreisliga

SG Dassel/Sievershausen »zerlegt« Vardeilser SV

Klarer 6:0-Sieg der Dankert-Elf | harmloser VSV hatte keine Chance

Die Abwehr des Vardeilser SV bekam SG-Spieler Maik Heinze (blaues Trikot) nie in den Griff.

Mit einem hoch verdienten 6:0 (4:0)-Erfolg hat die SG Dassel/Sievershausen am Freitag den Vardeilser SV geschlagen. Bei einem effektivieren Ausnutzen aller Torchancen hätte der Sieg noch deutlich höher ausfallen können – zumal der VSV ab der 30. Minute nur noch zehn Spieler auf dem Platz hatte, Marcel Hesse sah die rote Karte wegen Handspiels.

Dassel. »Der Vardeilser SV war von der ersten bis zur 90. Minute quasi chancenlos und hatte nicht eine halbwegs gute Möglichkeit. Eigentlich hätte der Sieg der SG Dassel/Sievershausen wesentlich deutlicher ausfallen müssen«, fasste SG-Trainer Carsten Dankert die Begegnung zusammen. Die SG schien den VSV überrennen zu wollen - was auch gelang. Schon nach fünf Minuten erzielte André Wedekind per Elfmeter die 1:0-Führung für die SG.

Nach einem schönen Zuspiel auf Jan-Luca Klenke, einem jungen und dynamischen Spieler, schoss dieser aus vollem Lauf den Ball unhaltbar ins VSV-Tor zum 2:0. Einen erneuten Elfmeter in der 30. Minute nutzte erneut Wedekind zum 3:0, Alexander Kunz stellte mit seinem Tor zum 4:0 den Halbzeitstand her.

Das Spiel war nach in der zweiten Hälfte ein Spiegelbild der ersten. Die SG vergab einige Hochkaräter fast im Minutentakt. Im einseitigen Spiel sorgten in der 63. und 74. Minute Hendrik Schwerdtfeger und Maik Heinze für die Tor zum 5:0 und 6:0.pk