Fußball Bezirksliga

Sülbeck trennt sich torlos von Denkershausen

Nullnummer im Bezirksliga-Kreisderby | SG DaSie gibt Führung aus der Hand

Im Laufduell nahm Sülbecks Frederik Papenberg (links) dem Denkershäuser Feyzi Turgay den Ball ab.

Einbeck. Torlos endete das Kreisderby zwischen der SG Denkershausen/Lagershausen und dem FC Sülbeck/Immensen. SG Denkershausen/L. – FC Sülbeck/I. 0:0 (0:0): In einer von Taktik geprägten Partie waren Torchancen über 90 Minuten Mangelware. Während die Gäste ausschließlich nach Standardsituationen gefährlich waren und bei zwei Bällen an den Pfosten, Pech hatten, hatte der Denkershäuser Marcel Kehr die größte Chance des Spiels, die der Offensivmann aber kläglich vergab.

Über 90 Minuten entwickelten beide Mannschaft zu wenig Ideen, um echte Torchancen zu kreieren. Der eingewechselte Sülbecker Patrick Sieghan hatte im zweiten Durchgang Pech, dass ihm ein Foulelfmeter vom Schiedsrichter verweigert wurde. In der hitzigen Schlussphase kassierte noch ein Sülbecker Ersatzspieler die rote Karte.

SG Lenglern – SG Dassel/Sieversh. 4:2 (1:2)

Nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen musste die SG DaSie mal wieder eine Niederlage hinnehmen. Zur Halbzeitpause waren die Gäste aus dem Solling noch auf der Siegerstraße, doch dank der starken zweiten Hälfte verdiente sich die Heimelf die drei Punkte. Zu allem Überfluss mussten Leroy Tönnies und der Doppeltorschütze André Wedekind wegen einer Zerrung bereits im ersten Durchgang ausgewechselt werden.

Tore: 1:0 Leuze (11.), 1:1/1:2 Wedekind (14./36.), 2:2 Karkossa (55.), 3:2/4:2 Beyazit (59./80.).mc