Landesliga

SVG 05: Erneutes Heimrecht am Sonntag

Namensvetter SVG Göttingen kocht auch nur mit Wasser / Reicht die Kraft der Einbecker?

Nach der sensationellen Vorstellung der SVG Einbeck 05 am Vorsonntag gegen den RSV kommt nun ein weiterer schwerer Brocken ins heimische Stadion an der Schützenstraße. Angesagt hat sich die ehemalige Oberligamannschaft SVG Göttingen 05, die derzeit den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga belegt. Auch gegen diesen Namensvetter SVG sollte die Bindewald-Elf konzentriert in die Begegnung gehen, denn auch die Uni-Städter kochen nur mit Wasser.

Einbeck. Bevor es zu der Begegnung am Sonntag kommt, mussten die Jungs von Coach Bindewald erst einmal ihr Bezirkspokal-Spiel in Breitenberg am Mittwoch bestreiten (das Ergebnis stand noch nicht fest). Das Trainergespann Bindewald/Ilsemann hofft natürlich, dass alle Spieler ohne große Verletzungen das Pokalspiel überstehen, um fit in die Begegnung gegen die SVG Göttingen 05 gehen zu können.

Nach dem Unentschieden gegen den TSV Holtensen und dem sensationellen Sieg gegen den RSV Göttingen steht die SVG Einbeck 05 am Sonntag um 15 Uhr vor der nächsten harten Probe. Im Heimspiel gegen die SVG Göttingen (2.) erwartet die Blau-Gelben ein heißer Tanz,  schließlich will der »Namensvetter« seine gute Tabellenposition behaupten, hatte eben dieser Gast doch am Vorsonntag seine Begegnung mit 4:0 gewonnen, und Trainer Carsten Lakies fordert auch in Einbeck einen Sieg von seiner Truppe.

Doch wie schon am vergangenen Sonntag brauchen die Einbecker einen Gegner, der vom Namen her als Favorit zählt, denn an solchen Gegnern bauen sich die jungen Spieler von Coach-Bindewald auf und sind dann zu großen Taten bereit. Für die Einbecker wird es darauf ankommen, im Offensivbereich immer wieder Akzente zu setzen wie gegen den RSV Göttingen. In der Defensive gilt es ähnlich konzentriert zu agieren, wie in der letzten Partie. Weiterhin gilt es wiederum Freistöße am eigenen Strafraum zu verhindern, denn die Kicker aus der Uni-Stadt haben gefährliche Schützen in ihren Reihen.

Sollte sich im Pokalspiel von Mittwochabend und im Abschlusstraining kein Spieler verletzt haben, hat Trainer Bindewald alle Akteure einsatzfähig und vielleicht gelingt ja erneut eine Überraschung im heimischen Stadion.Der Spielplan: Oker – Gifhorn (Sa. 15 Uhr), Petershütte – Helmstedt (Sa. 16 Uhr), Grone – Wolfenbüttel (Sa. 16 Uhr), Vorsfelde – Hillerse (Sa. 18 Uhr), Holtensen – ULM Wolfsburg, Ölper – FT Braunschweig, Kästorf – Spor Osterode, SVG Einbeck 05 – SVG Göttingen, RSV Göttingen 05 – Braunschweiger SC (alle anderen Spiele So. 15 Uhr). Spielfrei: VfB Fallersleben.pk