Landesliga

SVG 05-Keeper Sudhoff hält Elfmeter

Vier Tore gegen das Krisenende / Siegtreffer durch Ziegler / Tolle Leistung

Die SVG Einbeck 05 gewinnt nach dem schlechten Spiel von Freitagabend am gestrigen Sonntag nur 48 Stunden später mit einer überzeugenden Vorstellung gegen den alten Be­kannten RSV Göttingen 05 mit 4:2 (2:0). Nach dieser Vor­stellung sollten eigentlich alle SVG 05-Fans wissen: »Das waren vier Tore gegen das immer wieder kritisierte SVG 05-Team«.

Einbeck. Es gibt Phasen in einer neuen Saison, da braucht eine Mannchaft nur den richtigen Gegner. Das war für die Bindewald-Elf am gestrigen Sonntag der RSV Göttingen 05. Der Gedanke, den Club zu schlagen, beflügelte das junge SVG 05-Team um Trainer Bindewal und Co.-Trainer Ilsemann derart, so dass das Spiel von Freitagabend schnell wieder vergessen wurde.

Schon in der ersten Hälfte dieser Begegnung überzeugte die SVG 05 und ging auch durch Tore von Misch und Behrends verdient mit 2:0 in die Halbzeitpause. Mit einer in der zweiten Hälfte überragenden Leistung bezwang die SVG Einbeck 05 den Gast aus Göttingen mit 4:2. Die Göttinger begannen aggressiv, wie es kaum eine Mannschaft in dieser noch so jungen Saison im Stadion an der Schützenstraße getan hatte. Doch schnell ging dieser Schwung ver­loren, denn die SVG 05 bestimmte durch tolles Zweikampfverhalten und geschickte Spiel­züge das Spielgeschehen.Der Schwung der jungen Truppe und mit dem tollen 2:0 im Rücken setzte sich auch im zweiten Abschnitt fort. Göttingen geriet mächtig ins Wanken.

Zwar stellte RSV 05-Spieler Beyazit in der 61. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 her, doch Strzalla setzte sich in der 83. Minute gekonnt durch – sein strammer Schuss aus zwanzig Meter schlägt zum 3:1 in die Maschen ein. Eine Unachtsamkeit in der SVG 05-Abwehr bescherte den Gästen noch einmal das Tor zum 3:2 (86.). In der 88. Minute hielten die Zu­schauer den Atem an. Der gut leitende Schiedsrichter zeigt auf den Elfmeterpunkt. Beyazit läuft an, doch SVG 05-Keeper Sudhoff hält und im Gegenzug stellt Ziegler den Siegtreffer zum 4:2 (90.+1) her.

Vorsitzender Rudolf Wenzel zum Schluss: »Wir haben vor allem in der zweiten Halbzeit eines unserer besten Spiele seit langem absolviert, das war spielerisch eine Extraklasse, so kann es weitergehen.«pk

Lokalsport

TSV neuer Spitzenreiter