Landesliga

SVG Einbeck 05 empfängt TSV Hillerse

Gefährliche Situation / Anpfiff im Stadion am Sonntag um 14.30 Uhr

»Es gibt Spiele, da hat eine Mannschaft nichts zu verlieren, weil der Gegner laut Tabellenlage eben besser steht. Und es gibt Spiele, in denen nur ein Sieg zählt. Gerade weil der Gast aus Hillerse eindeutig als Favorit zählt«.

Einbeck. Genau so ist die Situation derzeit für die SVG Einbeck 05 zu bezeichnen. Der Gast aus Hillerse hat sechs Punkte mehr auf der Habenseite als die Blau-Gelben unter dem Trainergespann Bindewald/Ilsemann.

Der SVG 05-Coach hat in dieser Woche seine Spieler mehrfach davor gewarnt, den TSV Hillerse zu unterschätzen. »Aus der 4:0-Niederlage in Göttingen sollte jeder gelernt haben, dass das Spiel nur gut läuft, wenn über 90 Minuten Konzentration, Engagement und Einsatz stimmen. Auch wenn der Gast ebenfalls seine Begegnung am Vorsonntag mit 4:0 verlor, sollte man sich nicht blenden lassen. Vor allem sollte die SVG 05 in dieser doch so wichtigen Begegnung einen frühen Rückstand vermeiden, denn dann wird es doppelt schwer diesen wieder auszugleichen, um eventuell auf die Siegerstraße zu gelangen. Umgedreht sollte es sein: ein schneller Führungstreffer der SVG 05 würde so vieles einfacher machen. Die SVG 05 hat am Sonntag die große Chance, die Marke von 18 Punkten zu holen und somit in der Tabelle noch ein Stück nach oben zu rücken, um die Abstiegsplätze verlassen zu können. Der Wille dazu wird bei allen Spielern vorhanden sein, doch noch wichtiger ist, dass auch die Einstellung stimmt.

Der Spielplan: RSV Göttingen 05 – FT Braunschweig (Sa. 15 Uhr), Petershütte – Wolfenbüttel (Sa. 17 Uhr), Grone – Spor Osterode, SVG Göttingen – Gifhorn, SVG Einbeck 05 – Hillerse, Braunschweiger SC – U.L.M. Wolfsburg, Ölper – Kästorf, Oker – Fallersleben, Vorsfelde – Helmstedt. (alle anderen Spiele So. 14.30 Uhr). Spielfrei: TSV Holtensen.pk