Fußball Bezirksliga

SVG Einbeck: Abstiegskampf beginnt am Sonntag

SVG Einbeck empfängt SG Denkershausen | FC Sülbeck/Immensen reist nach Hann. Münden

Leon Niemann (Mitte) empfängt mit der SVG Einbeck den Aufsteiger aus Denkershausen.

Einbeck. Planmäßig soll die zweite Saisonhälfte der Bezirksliga am kommenden Wochenende starten, doch die Regenfälle der vergangenen Tage könnten auch den einen oder anderen Spielausfall nach sich ziehen.

Im Kreisderby empfängt die SVG am Sonntag um 15 Uhr den Aufsteiger aus Denkershausen. Während sich die Gäste im gesicherten Mittelfeld befinden, schwebt SVG-Trainer Rüdiger Schulz mit seiner Mannschaft in akuter Abstiegsgefahr. Die Generalprobe für den Auftakt setzte die SVG bei der 2:3-Niederlage gegen den Kreisklassisten TSV Holtensen in den Sand.

TuSpo Weser-Gimte – FC Sülbeck/Immensen (So., 15 Uhr)

»Ich bin mir noch nicht so sicher, wie wir drauf sind und wo wir stehen«, sagt Trainer Markus Schnepel über den Auftakt in Hann.-Münden. Die Hausherren spielten eine überzeugende Vorbereitung und wollen mit einem Sieg den Abstand auf die Nichtabstiegsplätze verkürzen. Weiterhin muss der FC auf die Langzeitverletzten Kevin Ahlborn, Oliver Heisig, Yurgen Salfeld und Lars Breitenstein verzichten. Erfreulicherweise steht nach langer Verletzung Routinier Florian Hartmann wieder zur Verfügung. Mit Neuzugang Jendrik Bühring bietet sich außerdem eine offensive Alternative.

Der Spielplan: TuSpo Weser/Gimte – FC Sülbeck/Immensen, SVG Einbeck – SG Denkershausen/Lagershausen, Bovender SV – SSV Nörten-Hardenberg, Sparta Göttingen – SV Groß Ellershausen, SG Bergdörfer – FC Dostluk Spor Osterode, TuSpo Petershütte – TSV Bremke/­Ischenrode, SG Lenglern – FC Eintracht Northeim II, FC Grone – SV Bilshausen (alle Spiele So., 15 Uhr).mc