Fußball

SVG Einbeck löst FSG Leinetal ab

2:1-Finalsieg im Hallenturnier des TSV Dassensen gegen Titelverteidiger | Sülbeck III auf Rang drei

Die SVG Einbeck II sichert sich den Sieg beim Hallenturnier des TSV Dassensen.

Einbeck. 20 Mannschaften gingen an zwei Turniertagen beim dritten Hallenturnier des TSV Dassensen an den Start. Am Ende setzte sich die SVG Einbeck im Endspiel gegen den zweimaligen Titelträger FSG Leinetal II mit 2:1 durch und konnte somit erstmalig den Turnierreigen für sich entscheiden. Dass die beiden Teams ins Endspiel kommen würden, deutete sich bereits in der Vorrunde an, in der sich beide Mannschaften ohne Punktverlust für die Endrunde qualifizieren konnten.

Neben den beiden Finalisten qualifizierten sich außerdem der FC Sülbeck/Immensen III, SG Hillerse, TSV Gladebeck II, Vardeilser SV II, VfB Negenborn und die Gastgeber für die Endrunde. Dort konnte sich die SVG Einbeck II nach einem 4:0-Sieg über die SG Ilmetal/Dassensen und einem 2:0-Sieg über den FC Sülbeck/Immensen III vorzeitig über den Gruppensieg freuen. Gegen den Vardeilser SV II kassierte die SVG mit 0:1 die einzige Niederlage im Turnierverlauf, die aber keine Auswirkungen auf die Tabellenkonstellation hatte.

In der Gruppe B kam es zu einem echten Endspiel, in dem die FSG Leinetal II den TSV Gladebeck II mit 5:2 besiegen konnte und somit ins Endspiel einzog. Mit einem Sieg hätte Gladebeck selber den Finaleinzug verbuchen können. Doch durch die Niederlage zog der VfB Negenborn ins Spiel um Platz drei ein. In diesem spannenden kleinen Finale trennten sich der VfB und der FC Sülbeck/Immmensen II mit 1:1 nach zehn gespielten Minuten. Im Neunmeterschießen konnte sich der FC durchsetzen und sich somit über den dritten Platz freuen.

Im Endspiel ging die SVG Einbeck früh in Front. Doch der Titelverteidiger FSG Leinetal drängte auf den Ausgleich und vergab gleich mehrere Chancen. Als dieser dann doch 40 Sekunden vor Schluss fiel, stellten sich viele bereits auf das Neunmeterschießen ein, doch SVG-Spieler Valentin Krüger konnte 17 Sekunden vor dem Schlusspfiff den umjubelten Siegtreffer für Einbeck erzielen.

Trotz vier schwerer Verletzungen an beiden Turniertagen bedankte sich Turnierorganisator Chris Sudhoff bei den Spielern für den fairen Turnierverlauf und dass es für die gut leitenden Schiedsrichter keine Probleme gab.mc