Fußball Bezirksliga

SVG gegen SC Göttingen 05 verloren

Punkteteilung wäre gerecht gewesen | 1:0-Niederlage durch Elfmeter

SVG-Spieler Jendrik Bühring erhielt im Zweikampf eine Platzwunde am Kopf und spielte trotzdem zur Unterstützung seiner Mannschaft weiter.

Das war ein ganz starker Auftritt von der SVG Einbeck vor rund 180 Zuschauern im August-Wenzel-Stadion am gestrigen Sonntag gegen den Tabellenführer SC Göttingen 05 – denn nur durch einen Elfmeter verlor die SVG Einbeck dieses spannende Spiel. Auch von den Rängen erhielten die Blau-Gelben donnernden Applaus – hatten sie sich doch sehr gut auf diesen Gegner eingestellt.

Einbeck. »Ein sensationelles Ergebnis. Wir mussten einige Stammspieler ersetzen. Das haben die Jungs gegen den Tabellenführer aus Göttingen super gemacht«, lobte SVG-Coach Pascal Thormann nach Spielende. In der ersten Halbzeit unterlief der SVG Einbeck im 16-Meterraum ein Fehler der zum Elfmeter führte – den der Göttinger Grzegorz Podolczak in der 20. Minute auch eiskalt zum 0:1 in die Maschen der SVG setzte. Auch nach diesem Elfmeter ließen die Blau-Gelben nicht die Köpfe hängen und kamen ebenfalls zu Chancen, die aber in der Göttinger Abwehr hängen blieben.

Nach dem Seitenwechsel baute das SVG-Team mächtig Druck auf und wollte unbedingt das Ausgleichstor erzielen, konnte die Chancen aber nicht nutzen. So hatten Jendrik Bühring und auch Pepe Ziegler viel Pech im Abschluss. In der 81.Minute erlitt SVG-Spieler Jendrik Bühring in einem Zweikampf eine Platzwunde am Kopf – doch er wollte seiner Mannschaft weiter zur Verfügung stehen und ließ sich nicht auswechseln. Am Ende ist es von sportlicher Seite aus gesehen ein ungerechtes Ergebnis für den Gast – denn eine Punkteteilung hätte die SVG mehr als verdient.

Nun kommt es am kommenden Donnerstag, 17. Mai, um 18.30 Uhr zu einem weiteren Nachholspiel im heimischen Stadion.Angesagt hat sich die SG Bergdörfer.pk

Lokalsport

MTV Stroit auf der Hube

Leichtathletik Laufen

Dassel/Sievershausen will Serie fortsetzen