Tischtennis

TTG Einbeck I siegt 9:5 gegen Seuligen

Sonnabend Heimspiel

Einbeck. Das Doppel Prinz/Reinhart eröffnete mit einem 3:0-Sieg die Partie gegen Wucherpfennig/Rink. Das Spitzendoppel Hahn/Brodhun siegte gegen Klinger/Zielinski ebenfalls mit 3:0. Auch Eggers/Mollenhauer konnten sich gegen Zapfe/Heine ungefährdet mit 3:1 durchsetzen. Nach den Doppeln lag die TTG 3:0 in Front.

Anschließend verlor Prinz das erste Einzel mit 3:0 gegen Wucherpfennig. Sehr sicher präsentierte sich Hahn, der Rink keine Chance ließ, und 3:0 gewann. Als nächstes spielte das mittlere Paarkreuz mit Brodhun und Reinhart. Reinhart verlor nach durchwachsener Leistung mit 3:1 gegen Klinger. Das Spiel Brodhun gegen Zapfe  gewann Brodhun mit 11:7 im fünften Satz. Im hinteren Paarkreuz gewann Mollenhauer mit 3:2 gegen einen gut aufgelegten Zielinski. Eggers gewann zeitgleich deutlich mit 3:0-Sätzen gegen Heine und sicherte die 7:2-Führung für die TTG Einbeck nach dem ersten Durchgang.

Der zweite Durchgang startete mit dem Duell der Spitzenspieler, das Hahn mit 3:0 gegen Wucherpfennig gewann. Prinz hatte einen  schlechten Tag erwischt und verlor wie im ersten Spiel mit 3:0 gegen Rink. Somit stand es 8:3, und das mittlere Paarkreuz hatte die Chance alles klar zu machen. Doch Brodhun und Reinhart scheiterten an Klinger und Zapfe jeweils mit 3:1. Nun schien sich die Partie zu drehen, doch Eggers behielt die Nerven und gewann mit 3:1 gegen Zielinski.

Die Einbecker gewannen am Ende verdient gegen eine nicht aufgebende Heimmannschaft mit 9:5. Damit beißt sich Einbeck in der Tabelle oben fest und hat nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenersten, der Reserve von Torpedo Göttingen.

Doppel: 3:0.Einzel: Hahn: 2:0; Prinz: 0:2; Brodhun: 1:1; Reinhart: 0:2; Eggers: 2:0; Mollenhauer: 1:0.Am Sonnabend, 27. November 2010 um 15.30 Uhr spielt die TTG Einbeck I im letzten Heimspiel der Hinrunde gegen den Absteiger aus der Bezirksoberliga, TSV Werra Laubach, in der BBS-Halle.

Die TTG freut sich über zahlreichen Besuch. Für leibliches Wohl ist selbstverständlich gesorgt.oh/pk

Lokalsport

MTV verspielte fast noch Zwei-Tore-Vorsprung

VSV gewinnt Verfolgerduell

Der sechsfache Engwer