Tischtennis

TV 87: Gipfeltreffen beim MTV Eintracht Bledeln

Am kommenden Sonnabend, 23. Oktober, auswärts gegen Bledeln

Einbeck/Stadtoldendorf. Der TV 87 Stadtoldendorf reist am Sonnabend, 23. Oktober, nach Bledeln. Diese Partie soll die bisher spannungsgeladenste Partie der Hinserie für die Homburgstädter werden, nachdem Mitkonkurrent Bolzum mit 9:3 bezwungen wurde. Bledeln steht bisher ebenso wie der TV 87 ohne Verlustpunkt  in der Tabelle.

Dabei ist beachtenswert, dass die besonders ausgeglichene Bledelner Mannschaft es geschafft hat, sowohl gegen TSV Fuhlen als auch gegen TSV Heiligenrode 9:0 zu gewinnen. Spitzenspieler Skulski gibt an: »Diese Ergebnisse mahnen uns zur Vorsicht und wir werden dieses Spiel keineswegs auf die leichte Schulter nehmen, sondern unser Bestes geben und richtig fighten.«

Die Doppel werden den Grundstein für die folgenden Einzel und den Spielverlauf legen. Eine mögliche Führung könnte einen psychischen Vorteil bedeuten, der spielentscheidend sein kann. Das Stadtoldendorfer Spitzenduett Skulski und Kacerauskas bekommt es in den Einzeln mit André Coco und Hannes Rupp zu tun. Dies sollte eine lösbare Aufgabe für die TVer sein. Scholze und Schway hingegen müssen gegen die Bledelner Tjaden und Landsvogt alles geben, um zu siegen. Ähnlich im hinteren Paarkreuz: Lohmann und Spendrin treten gegen Meisner und Westphal an, die auch im mittleren Paarkreuz gut aufgehoben wären. Schway: »Bledeln wird für uns sicherlich eine der härtesten Aufgaben, da sie faktisch sechs gleichwertige Spieler haben, die untereinander alle Positionen tauschen könnten. Wir müssen unsere Doppel und die Stärke des oberen Paarkreuzes nutzen, dann haben wir gute Chancen!«.oh