Jugendfussball

Wie geht es weiter mit dem Kreisjugendfußball?

NFV-Kreisjugendausschussvorsitzender Stephan Schamuhn informiert

Die vorzeitige Aussetzung des Spielbetriebs führte dazu, dass die Qualifikationsstaffeln aufgrund der Quotientenregelung entschieden werden mussten.

Einbeck. Bekanntlich wurde auf Kreisebene die Aussetzung des Fußballs zum 29. Oktober vollzogen. Somit steht bereits auch fest, dass in diesem Jahr kein Fußball mehr im Kreisgebiet stattfinden wird. Aber was bedeutet der vorgezogene Beginn der Winterpause für den Jugendfußball auf Kreisebene?

Im Bereich der A-Jugend wird »klassisch« mit einer Hin- und Rückrunde gespielt, so dass die Spiele, die jetzt abgesetzt werden mussten, im neuen Jahr wieder angesetzt werden. Da der Spielplan hier durchaus noch freie Termine aufzeigt, kann dabei auf Ansetzungen noch vor den Osterferien verzichtet werden. »Sofern aber eine Einigkeit zwischen den einzelnen Teams herbeigeführt wird, bin ich auch für Spielverlegungen in die Zeit vor den Osterferien offen!«, sagt der NFV-Kreisjugendausschussvorsitzende Stephan Schamuhn.

In allen anderen Altersklassen wurde seit Saisonbeginn in »Qualifikationsstaffeln« darum gespielt, wer in der Rückrunde in 2021 dann in welcher Spielklasse spielen wird. Dabei konnten nur in den beiden B-Jugendstaffeln alle Spiele stattfinden. In allen anderen Altersklassen ist es nicht möglich gewesen, alle Spiele auszutragen. Für diesen Fall hat die Ausschreibung die »Quotientenregelung« vorgesehen, nach der nunmehr entsprechend die Tabellenstände ermittelt und die Einteilungen für die zweite Runde vorgenommen werden konnten.

In der B- und C-Jugend sollte eigentlich mit der zweiten Runde noch in diesem Jahr begonnen werden, da das nicht möglich war, wird es zu den ersten Ansetzungen erst im nächsten Jahr kommen. »Dabei wird es auch zu Ansetzungen bereits vor den Osterferien kommen müssen, um nicht eine zu große Terminenge im April bis Juni entstehen zu lassen. Obgleich die Spielpläne für die B- und C-Jugend quasi schon fertig sind, werde ich diese nunmehr erst zusammen mit der Planung der zweiten Runde der D-, E-und F-Jugend Anfang 2021 versenden. Hierzu werde ich mich auch nochmals melden und insbesondere auch die Frage nach möglichen Änderungs-/Terminwünschen nach dem aus den Vorjahren bekannten Verfahren stellen. Ich bitte aber hiermit schon mal alle Vereine – sofern bekannt – Terminprobleme abzuklären«, so Schamuhn weiter.

»Auch zum KSN-Jugend-Kreispokal werden zu gegebener Zeit noch weitere Informationen vom Pokalspielleiter Michael Spormann, dann aber vermutlich »nur« an die betroffenen Vereine, versandt«, führt der Kreisjugendausschussvorsitzende aus.mc

Lokalsport

Leichtathletik Hammerwurf

NFV-Kreisverband Northeim/Einbeck: 14 neue C-Lizenztrainer ausgebildet